Konfi-3 – Kinder werden gesegnet



Ein Gottesdienst mit vielen Familien, flotter Mu
sik, kreativer Beteiligung der Kinder und im Anschluss Pizza-Essen. Wo gibt ́s denn sowas? In der Auferstehungskirche am 30. Juni um 10 Uhr. Der diesjährige Konfi- 3- Kurs ist schon wieder fast zu Ende. In diesem Gottesdienst werden die Kinder nun zum Abschluss gesegnet. Groß und Klein und die gesamte Gemeinde sind herzlich willkommen!

Ist da jemand?

Feuerandacht
„Ist da jemand, der mein Herz versteht? Und der mit mir bis ans Ende geht? Ist da jemand, der noch an mich glaubt?“
Mit diesem Text von Adel Tawil begrüßte uns unsere Pfarrerin Maria am Feuer im Garten vom Hausder Begegnung.

Das Feuer gab uns das, was die Natur uns vorent-hielt, die Wärme. Das Lodern der Flammen und der Text brachte unser Inneres in Bewegung. Das Voranschreiten der Zeit war nicht zu spüren, kaum begonnen, war die besinnliche Stunde auch wieder vorüber. Die nächste Feuerandacht ist am 30. Juni 18.30 Uhr und wer mag kann ein Stück Holz und auch Kartoffeln zum Garen in der Glut mitbringen.

Konfi-3 – Der FÜNFTE! Anmeldung am 16. Juli


Bereits zum fünften Mal dürfen wir Kinder für den Konfi-3-Kurs einladen.
Die Anmeldung dafür mit allen nötigen Informationen ist am 16. Juli 2019 um 18.00 Uhr am Kirchhof der Auferstehungskirche. Angesprochen sind alle Kinder, die zwischen dem 1. September 2010 und dem 31. August 2011 geboren sind. Auch wenn ein Kind noch nicht getauft ist, aber Interesse hat, ist es herzlich willkommen. Das Konfi-3-Jahr ist terminlich in drei Blöcke mit jeweils zwei Gruppentreffen und einem Familiengottesdienst eingeteilt.

Gottesdienst im Grünen

Unser diesjähriger Gottesdienst im Grünen findet am 21. Juli 2019 um 10 Uhr im Pfarrgarten in Attenhausen statt. Unter freiem Himmel bei hoffentlich schönem Wetter wollen wir zusammen kommen, singen, beten, hören und feiern. Das Kindergottesdienst-Team wird sich etwas Besonderes für die Kleinen überlegen, der Posaunenchor hat sich angekündigt und freiwillige Helfer werden Tische und Bänke stellen. Denn im Anschluss werden wir dieses Jahr zusammen grillen. Der Grill und Getränke werden bereit stehen. Wir bitten Sie, Ihr Grillgut und eventuell Beilagen und Salate mitzubringen, damit eine bunte Tafel entsteht. Wir freuen uns auf ein schönes Fest im Grünen.

Herzlich willkommen zur ökumenischen „Bibelreise“

Eine Reise zu durch den Römerbrief

Wo? Pfarrheim Gündlkofen, kleiner RaumWann? Jeweils donnerstags um 19.30 Uhr
Wer? Jeder, der sich auf eine spannende und ungewöhnliche Reise begeben möchte

Termine: 11.4., 9.5., 6.6., 4.7., 1.8., 12.9., 10.10., 7.11. und 12.12.2019; 9.1.2020

kath. Pfarrverband Bruckberg-Gündlkofen Gemeindereferentin Frau Anne Rosner
Evang. Auferstehungskirche Landshut Frau Pfr.in Maria Goloschapova
Dr. Harald Fauser (Rückfragen unter 08765/377)

Pfingstzeltlager 2019

Das Pfingstzeltlager der evangelischen Jugend der Kirchengemeinden Auferstehungs- & Christuskirche wird dieses Jahr vom 9.–15. Juni auf dem Zeltplatz Eschelbach stattfinden. Die Kids erwartet ein spannendes Thema, zu dem allerlei Spiele und Abenteuer geboten werden.
Weitere Infos und Anmeldung unter www.christuskirche-landshut.de/kinderpfingstzeltlager

Der neue Jahresflyer der Evang. Jugend ist da!

 

Das neue Jahresprogramm der Evangelischen Jugend ist druckfrisch rausgekommen. Alle Veranstaltungen der Auferstehungskirche, vom Jugendwerk und den anderen Gemeinden auf einem Blick!

 


    Für den Download klicken Sie bitte auf das Bild.

Spendenergebnis Brot für die Welt



In der Advents- und Weihnachtszeit 2018 wurden für die Spendenaktion „Brot für die Welt“ in den Kollekten und in der Tütensammlung insgesamt 3253,41 € gegeben. Allen Geberinnen und Geber danken für ganz herzlich dafür.

5 Jahre Apfelbäumchen

Am 2. Dezember 2018 feierte die Kinderkrippe Apfelbäumchen in Altdorf ihren 5. Geburtstag. Als „Gratulanten“ konnte die Leitung der Krippe, Frau Malvine Bürkle, den Bürgermeister der Marktgemeinde Altdorf, Herrn Helmut Maier und Herrn Willi Gürtner vom Marktgemeinderat, sowie den Geschäftsführer der Diakonie Landshut, Herrn Holger Peters, begrüßen. Aufgrund der gemeinsamen Kooperation zwischen Diakonie und Gemeinde Auferstehungskirche überbrachte Pfarrerin Maria Goloschapova ihre Glückwünsche. Stellvertretend für den Elternbeirat sprach Frau Oksana Größl ein Grußwort.

10 Jahre Taizé-Gebet!

Am 13. Januar 2019 feierten wir 10-jähriges Bestehen des Taizé-Gebets. All diese Jahre wurde die Veranstaltung mit Hilfe vom ökumenischen Team ehrenamtlich vorbereitet und begleitet. In der Stille mit Kerzenlicht und wunderschöner Musik konnte man all unsere Danksagungen, all unsere Sorgen und Bitten zu Gott in Form des Taizé-Gebets vorbringen. Wir danken allen Musikern, die mit ihren Gaben das Gebet musikalisch gestaltet haben. Wir danken unserem Kirchenchor für besondere Stimmung mit ihrem Chorgesang. Wir danken auch allen Taizé- Gebetsbesuchern für ihre Treue „da zu sein“. Und wie immer, laden wir alle ganz herzlich ein zum Taizé-Gebet jeden zweiten Sonntag im Monat um 18.30 Uhr im Haus der Begegnung – außer in der Advents- und Passionszeit.


Termine 2019:
10. Februar; 12. Mai; 9. Juni, 14. Juli, 11. August, 8. September; 13. Oktober; 10. November.

Herzlich willkommen zur ökumenischen „Bibelreise"


Eine Reise zu durch den Römerbrief

Wo?      Gemeindehaus Gündlkofen, kleiner Raum 
Wann?  Jeweils donnerstags um 19.30
Wer?     Jeder, der sich auf eine spannende und ungewöhnliche Reise begeben möchte

Termine:  2019: 17.1., 14.2., 14.3., 11.4., 9.5., 6.6., 4.7., 1.8., 12.9., 10.10., 7.11., 12.12.
               2020: 9.1.2020

kath. Pfarrverband Bruckberg/Gündlkofen Gemeindereferentin Frau Anne Rosner

Evang. Auferstehungskirche Landshut
Frau Pfr.in Goloschapova
Dr. Harald Fauser (Rückfragen unter 08765/377)

Änderungen bei den Besuchen unserer Gemeindemitglieder

Das Team des Besuchsdienstes hat sich entschieden, den Personenkreis, der besucht wird, zu verändern. Ab dem 1. Januar 2019 kommen wir immer zu den „runden“. Das heißt, wir besuchen Sie zum 40., 50., 60., 70. und 80. Geburtstag und ab 85. dann jedes Jahr. Zum 75. und 81.–84. Geburtstag erhalten Sie Post von uns. Wir freuen uns darauf, Ihnen im Namen der Kirchengemeinde gratulieren zu dürfen. Gerne können Sie sich auch im Pfarramt melden, wenn Sie für den Besuch einen Termin vereinbaren möchten – manchen ist es so lieber. Ansonsten klingeln wir einfach an Ihrem Jubeltag oder ein paar Tage darauf an Ihrer Türe. Sie entscheiden dann, was sich daraus entwickelt. Wir haben Zeit für ein Gespräch in Ihrer Wohnung oder zwischen Tür und Angel oder wir gratulieren einfach nur kurz. In jedem Fall sollen Sie wissen, dass wir von der Kirchengemeinde an Sie denken. Sollte es im Vorfeld schon klar sein, dass Sie gar nicht da sind oder vielleicht sogar keinen Besuch wünschen, wäre es nett, wenn Sie uns das übers Pfarramt mitteilen könnten. 

Sollten Sie über diese Neuerungen hinaus einen Besuch wünschen, weil Sie einsam sind, weil Sie etwas klären müssen, weil Sie mit Ihrer Familie in Ihrer Wohnung Abendmahl feiern möchten und sonst nicht mehr raus kommen oder warum auch immer: Bitte scheuen Sie sich nicht, im Pfarramt nachzufragen. Wir kommen gerne!

Der neue Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde

KirchenvorstandDer Kirchenvorstand bei seiner Einführung am 1. Advent 2018
 

Für die nächsten sechs Jahre hat sich der neu gewählte Kirchenvorstand konstituiert und zwei Mitglieder berufen. Die Mitglieder des Leitungsgremiums sind in alphabetischer Reihenfolge:Bürkle Malvine, Csibi Margarete, Fauser Magdalene, Jeretzky Ralf, Mohammadi Ahmad, Panse Martin, Robeck Marcel, Schaale Anita, Seising Jörg, Urbanczyk Stefan

Der Kirchenvorstand ist verantwortlich für Finanzen und Gebäude der Kirchengemeinde, für den Gottesdienst, Konfirmanden- und Gemeindearbeit und er soll das ehrenamtliche Engagement fördern. In einem feierlichen Gottesdienst am 1. Advent in der Auferstehungskirche wird der neue Kirchenvorstand eingeführt und der alte verabschiedet. Im Anschluss gibt es einen kleinen Empfang, zum ersten Mal im neu renovierten Gemeindesaal.

Alljährlicher Flohmarkt an der Auferstehungskirche

FlohmarktAuch in diesem Jahr wurde beim Flohmarkt der Auferstehungskirche im September wieder ein sehr gutes Ergebnis erzielt.
Nach Abzug der Unkosten konnten je 2500€ an drei Projekte vergeben werden. 

Beim Dank an alle Flohmarkthelfer Ende Oktober im Haus der Begegnung mit Weißwurst und Wiener, stellte Herr Peter Langer die Indienhilfe „Schritt für Schritt“ vor. Diese private Organisation, die vor allem Schulprojekte in Indien fördert, wurde unterstützt. Hier werden Schulen repariert und unterhalten und auch die Lehrer finanziert. Ebenso gibt es einen Bus, der Kinder aus weiter entfernten Dörfern zur Schule bringt. 

FlohmarktAls weiteres wurde „Sprungbredl“ unterstützt, das als ehrenamtliches Team Wohnungslose und sozial Schwache im Raum Landshut mit warmen Mahlzeiten und Kleidung versorgt. 

Ebenso wurde die Beleuchtung des Gemeindesaales, der derzeit renoviert wird, mit finanziert. Möglich wurde diese Hilfe durch den Einsatz und das Engagement der zahlreichen Helferinnen und Helfer, die während der Flohmarktwoche ihre Zeit und Arbeitskraft investierten. Allen sei dafür herzlich gedankt. Ein ganz besonderer Dank gilt Frau Ursula Manier, die nach vielen Jahren aktiver Arbeit als Flohmarktleitung die Organisation leider aus gesundheitlichen Gründen aufgeben muss. Der Flohmarkausschuss freut sich über Interessierte, die sich hier einbringen möchten.

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Auferstehungskirche Landshut RSS