Kirchenvorstandswahl am 21. Oktober

Die sechsjährige Amtsperiode des Kirchenvorstands geht im Herbst zu Ende. Am 21. Oktober 2018 ist Kirchenvorstandswahl. Der Kirchenvorstand ist das gewählte Gremium, dem die Leitung unserer Kirchengemeinde anvertraut ist. Er entscheidet zum Beispiel über Schwerpunkte in der Gemeindearbeit, neue Angebote und Gottesdienstformen, aber auch über die Finanzen, Bauprojekte und Personalangelegenheiten.

Hier nun die wichtigsten Informationen zur Wahl: Wählen dürfen alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag 14 Jahre alt und konfirmiert bzw. aufgenommen sind oder mindestens 16 Jahre alt sind und seit drei Monaten in unserer Kirchengemeinde wohnen. Wählbar sind Gemeindemitglieder ab 18 Jahren.

 

Für die Wahl wurde vom Kirchenvorstand ein Vertrauensausschuss berufen, der mittlerweile einen Wahlvorschlag mit 17 Kandidatinnen und Kandidaten erstellt hat.

 

 

        Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.

 
Die Kirchenleitung hat eine allgemeine Briefwahl vorgesehen, das heißt, dass alle Wahlberechtigten ihre kompletten Wahlunterlagen rechtzeitig vor dem Wahltag mit der Post bekommen. Sie können damit in das Wahllokal kommen oder direkt ohne Antrag ihre Briefwahl durchführen.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich dafür an

die Vorsitzende des Vertrauensausschusses,
Frau Pfarrerin Christine Stöhr, Tel. 0871 / 73311

5000 Brote

Die Aktion wird in diesem Jahr zum dritten Mal durchgeführt. Dafür backen Konfi-Gruppen bun­desweit mit dem lokalen Bäcker ihres Vertrauens Brote. Diese werden bei einer Aktion in der Ge­meinde zwischen Erntedank und dem 1. Advent für eine Spende abgegeben. Mit dem Erlös unterstützt Brot für die Welt Bildungsprojekte für Jugendliche in verschiedenen Ländern. Mehr Informationen un­ter www.5000­-brote.de.

Auch wir wollen uns daran be­teiligen: einige Konfirmanden/-innen der Aufer­stehungskirche werden am 6.10. zusammen mit der Bäckerei Wa­ckerl Brote ba­cken, die am dar­auffolgenden Tag nach dem Erntedankgottesdienst verkauft werden.

 

 

 

Biblische Figuren gestalten und einsetzen

Was sind biblische Figuren?
Es sind 30 cm große Figuren, die sehr beweglich und standfest sind. Durch entsprechende Kleidung und Zubehör, Gesten und Stellung der Figuren zueinander können biblische Geschichten gestaltet werden.
So werden durch Sehen, Hören, Fühlen und Nachdenken alte Geschichten neu zugänglich und lebendig.
Diese Figuren sind handgefertigt und wurden von Doris Egli in der Schweiz entwickelt.

Wo und wie lassen sich biblische Figuren einsetzen?
Dort, wo biblische Geschichten behandelt werden: Kindergottesdienst, Religionsunterricht, Bibelgesprächskreis ...und sogar in der Familie.

Kurstermin:
Freitag, 12.10.18 15:00- 21:30 Uhr
Samstag, 13. 10.18 09:00- 19:00 Uhr

Veranstalter/Veranstaltungsort
Evang.-Luth. Dekanat Landshut
Gemeindehaus an der Gnadenkirche Stauseestraße 6
84036 Landshut-Auloh

Kontaktperson:
Pfarrerin Chr. Stöhr
Tel.: 0871-1434460

 

 

Für weitere Informationen und die Anmeldung klicken Sie bitte auf das Bild.

Kinderherbstfreizeit

Vom 27.10.-31.10.2018 wird dieses Jahr wieder die Kinderherbstfreizeit im Jugendschulungshaus Karlstein in Regenstauf stattfinden. 45 Kinder mit ca. 10 ehrenamtlichen Jugendleitern werden fünf tolle Tage mit Spiel, Spaß und Natur verbringen. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 85€.

Nähere Informationen und Anmeldung hier.

Neuer Zyklus im Bibelgespräch

Wegen des Feiertages am 3. Oktober beginnt ein neuer Zyklus für das monatliche Bibelgespräch diesmal am Mittwoch, 10. Oktober. Auf dem Programm stehen ausgewählte Texte aus dem Brief des Apostel Paulus an die Philipper, der ersten christlichen Gemeinde auf europäischem Boden. Die Bibelgespräche finden an jedem 1. Mittwoch eines Monats im Gemeindehaus, Fliederstraße 17, statt. Beginn ist 19.30 Uhr. Für nähere Auskünfte stehen Kurt Büttler, Tel.

Bezirksposaunentag Landshut 13.10.2018 mit Standkonzert am Ländtor

BezirksposaunenchorWährend 2017 im Reformationsjubiläumsjahr Mu­sik aus der Reformationszeit und besonders das „Lutherlied“ im Focus des Bezirksposaunentages stand, werden am 13.10.2018 vor allem Stücke aus dem neuen Bläserheft des Verbands Ev. Posau­nenchöre in Bayern eingeübt. Ein weiterer Schwer­punkt werden Volkslieder sein.
Diese erklingen in verschiedenen, vielseitigen Bear­ beitungen und werden zusammen mit den Titeln aus dem Bläserheft 2018 um 14 Uhr am Ländtor in Landshut zu hören sein.

Herzlich willkommen zur ökumenischen „Bibelreise“

Eine Reise zu verschiedenen Reisezielen in der Apostelgeschichte

Wo? Gemeindehaus Gündlkofen, kleiner Raum
Wann? Jeweils donnerstags um 19.30
Wer? Jeder, der sich auf eine spannende und un­gewöhnliche Reise begeben möchte

Termine: 11.10., 15.11., 13.12., 2018 17.1., 14.2.2019

kath. Pfarrverband Bruckberg/Gündlkofen Herr Pfr. Steinberger

Evang. Auferstehungskirche Landshut
Frau Pfr.in Goloschapova
Dr. Harald Fauser (Rückfragen unter 08765/377)

Neuer elektronischer Rundbrief

Kennen Sie das auch?

Beim Durchblättern des Gemeindebriefs oder der Homepage gibt es so einiges, bei dem Sie denken: ja das wäre etwas für mich – um sich dann erst wieder daran zu erinnern, wenn die Veranstaltung vorbei ist.
Schade eigentlich!
Darum nutzen Sie die Möglichkeit unseres neuen elektronischen Rundbriefes. Melden Sie sich in der rechten Spalte für unseren Rundbrief an, und Sie werden aktuell über unsere Aktivitäten und Veranstaltungen informiert.

 

 

Begegnung mir Zachäus

Konfi-3 AbschlußgottesdienstAm 1. Juli feierten die diesjährigen Konfi-3-Kinder mit ihren Familien und der Gemeinde der Auferstehungskirche den Abschluss ihres Konfi-3-Jahres. In einem fröhlichen Familiengottesdienst blickten wir auf Zachäus, den kleinen Mann, der vom hohen Baum herab Jesus sehen wollte. Wir versetzten uns in ihn hinein und hefteten seine vermuteten Gedanken, Hoffnungen und Sehnsüchte in Form von Blättern an den „Baum“ vor der Kanzel.
Im Anspiel sahen wir, wie Jesus Zachäus entdeckt und anspricht – und wie diese Begegnung sein Leben umkrempelt und zum Guten wendet.
Jesus näher kennenlernen, ihm begegnen, das soll das Konfi-3-Jahr den Kindern und ihren Familien ermöglichen, in den Kleingruppen und den Familiengottesdiensten zu Themen des christlichen Glaubens.
Und so konnte die Begegnung mit Jesus für jeden von uns handgreiflich werden im gemeinsamen Abendmahl. Der Segen für die Kinder, das Versprechen von Gottes Gegenwart, möge sie begleiten auf ihrem weiteren Lebensweg.

Verabschiedung

Verabschiedung Prädikant Gaudlitz

 

 

In einem feierlichen Gottesdienst wurde der langjährige Prädikant Horst Gaudlitz durch Dekan Siegfried Stelzner aus seinem Ehrenamt entlassen und für die Zukunft gesegnet. Vertrauensfrau Maja Bürkle überreichte im Namen der Kirchengemeinde einen Geschenkkorb.

Christi Himmelfahrt

Waldkapelle
Zwischen Himmel und Erde im Wald bei der Waldkapelle, wo Himmel als Decke, Erde als Boden und die Bäume als Wände sind, haben wir Gottesdienst an Christi Himmelfahrt als das Fest der Befreiten gefeiert. Fest von Menschen, die die Freiheit haben, mit dem Geist des Herrn und seinem Wort seine Gemeinde zu bauen. Und in dieser Gemeinde wurden alle als Könige und Priester genannt. Das ist nicht nur schön. Hier bekommen wir von Jesus Christus Vollmacht, seine Botschaft weiter zu tragen. Er hat großes Vertrauen an uns und unsere Aufgabe heißt: Was machen wir mit diesem kostbaren Vertrauen, was bedeutet dieses Vertrauen in unserem Leben, im Alltag und am Sonntag. Uns hat nicht nur dieser Gedanke begleitet, sondern auch musikalische Umarmung vom Posaunenchor der Auferstehungskirche. Im Anschluss an den Gottesdienst unter freien Himmel konnten wieder viele Besucher im „Wald-Kaffee“ Kaffee und Kuchen genießen und zusammen bleiben, sich austauschen und zwei getaufte Erwachsene willkommen heißen.

Konfirmation

„Durch Jesus sind wir verbunden“. Unter diesem Motto wurden am 6. und 13. Mai in der Auferstehungskirche insgesamt 22 Mädchen und Jungen in einem festlichen Gottesdienst konfirmiert. Die Verbindungen zwischen Menschen können locker und fest sein. Die Verbindungen können aber auch zu eng sein oder sogar abbrechen. Gott will unbedingt unter allen Umständen die Verbindung mit uns, und diese Verbindung wird gehalten, von Gottes Seite her, durch Jesus Christus. Solch eine Verbindung mit Gott und miteinander wünschen wir unseren Konfirmierten. Gottes reichen Segen sei mit euch auf eurem weiteren Lebensweg.

 

Goldene Konfirmation

Goldene Konfirmation 2018


Am Palmsonntag konnten wir wieder Goldene Konfirmation feiern. Irmtraud Wartner und Helga Mokrys wurden vor 50 Jahren in der Auferstehungskirche bzw. in Neudeck Tschechien konfirmiert.
In einem festlichen Gottesdienst, den unser Kirchenchor musikalisch gestaltete, wurden sie für ihren weiteren Lebensweg gesegnet. Die jungen Konfirmanden überreichten ihnen Urkunden.
Nur zwei Jubilarinnen sind dieses Jahr unserer Einladung gefolgt. Teilweise ist es schwierig, die aktuellen Adressen herauszufinden, teilweise verhinderten andere Termine eine Teilnahme. Dennoch ist die Goldene Konfirmation ein besonderes Fest, das zu feiern sich lohnt.

Dankeschön

„Der Stern aus Betlehem“ (Herrnhuter Stern) wird auch in Altdorf, im Haus der Begegnung leuchten! Es wurde mit Deiner, Ihrer Hilfe ermöglicht! Für Ihre Spende danken wir ganz herzlich! 186, 85 Euro kamen zusammen. Es reicht, um den Stern zu bestellen, und der Rest wird für den Weihnachtsschmuck verwendet.
Lasst uns in der Osterzeit über Weihnachten freuen!

Neue Gruppe in unserer Gemeinde

Sie möchten viel darüber wissen, wie der christliche Glaube in unserem Land gelebt wird. Welchen Hintergrund die einzelnen Teile des Gottesdienstes haben. Wir tauschen uns aus, was der Kreuzestod Jesu für uns persönlich bedeutet. Wir üben singen und lesen. Wir hören voneinander. Und wir trinken Tee.
Jede Woche dienstags um 18 Uhr trifft sich eine Gruppe von jungen Menschen – im Moment aus Afghanistan, Irak und Iran – im Gemeindehaus der Auferstehungskirche.
Jede und jeder Interessierte ist herzlich willkommen.

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Auferstehungskirche Landshut RSS