50 Jahre Posaunenchor der evangelischen Auferstehungskirche in Landshut

Dieses stolze Jubiläum konnte die Kirchengemeinde am 1. Advent feiern. Bei einem Bläserkonzert am Samstag im festlich geschmückten Bürgersaal Altdorf ließ man die vergangenen Jahre noch einmal revue passieren. Von den Anfängen 1967, als man nichts hatte außer der Idee eines Posaunenchors. Von der Beschaffung der Noten und Instrumente und auch der Spielfähigkeit bis hin zur heutigen Zeit, wo der Posaunenchor bei zahlreichen Anlässen im Gottesdienst und bei vielen weiteren Auftritten und an vielen verschiedenen Orten zur Ehre Gottes spielt. Denn dies ist die ureigenste Aufgabe eines Posaunenchors, ein Signal für die Sache Gottes in unserer Welt zu setzen. Das war auch der Inhalt der Predigt im Festgottesdienst am Sonntag, zu dem sich viele Gäste und Bläser versammelt hatten. Nachdem er den Posaunenchor aufgebaut und ihn 50 Jahre geleitet hat, übergab Kurt Büttler dieses Amt an seinen Nachfolger Ulf Krüger. So stand das Wochenende auch im Zeichen des Dankes für so viele Jahre ehrenamtliches Engagement. Viele ehemalige Bläserinnen und Bläser fanden sich ein, um diesen Dank auszudrücken. Häufig blieben sie der Musik in anderen Gruppierungen erhalten. So spielten am Samstag u.a. auch die Turmbläser, ein Profi-Posaunenquartett, die Bläser von Hl. Blut und befreundete Chöre aus Reisbach- Frontenhausen- Arnstorf und von der Erlöserkirche bereicherten Konzert und Gottesdienst.

Hier geht´s zur Bildergallerie.