Neuer elektronischer Rundbrief

Kennen Sie das auch?

Beim Durchblättern des Gemeindebriefs oder der Homepage gibt es so einiges, bei dem Sie denken: ja das wäre etwas für mich – um sich dann erst wieder daran zu erinnern, wenn die Veranstaltung vorbei ist.
Schade eigentlich!
Darum nutzen Sie die Möglichkeit unseres neuen elektronischen Rundbriefes. Melden Sie sich in der rechten Spalte für unseren Rundbrief an, und Sie werden aktuell über unsere Aktivitäten und Veranstaltungen informiert.

 

 

Begegnung mir Zachäus

Konfi-3 AbschlußgottesdienstAm 1. Juli feierten die diesjährigen Konfi-3-Kinder mit ihren Familien und der Gemeinde der Auferstehungskirche den Abschluss ihres Konfi-3-Jahres. In einem fröhlichen Familiengottesdienst blickten wir auf Zachäus, den kleinen Mann, der vom hohen Baum herab Jesus sehen wollte. Wir versetzten uns in ihn hinein und hefteten seine vermuteten Gedanken, Hoffnungen und Sehnsüchte in Form von Blättern an den „Baum“ vor der Kanzel.
Im Anspiel sahen wir, wie Jesus Zachäus entdeckt und anspricht – und wie diese Begegnung sein Leben umkrempelt und zum Guten wendet.
Jesus näher kennenlernen, ihm begegnen, das soll das Konfi-3-Jahr den Kindern und ihren Familien ermöglichen, in den Kleingruppen und den Familiengottesdiensten zu Themen des christlichen Glaubens.
Und so konnte die Begegnung mit Jesus für jeden von uns handgreiflich werden im gemeinsamen Abendmahl. Der Segen für die Kinder, das Versprechen von Gottes Gegenwart, möge sie begleiten auf ihrem weiteren Lebensweg.

Verabschiedung

Verabschiedung Prädikant Gaudlitz

 

 

In einem feierlichen Gottesdienst wurde der langjährige Prädikant Horst Gaudlitz durch Dekan Siegfried Stelzner aus seinem Ehrenamt entlassen und für die Zukunft gesegnet. Vertrauensfrau Maja Bürkle überreichte im Namen der Kirchengemeinde einen Geschenkkorb.

Christi Himmelfahrt

Waldkapelle
Zwischen Himmel und Erde im Wald bei der Waldkapelle, wo Himmel als Decke, Erde als Boden und die Bäume als Wände sind, haben wir Gottesdienst an Christi Himmelfahrt als das Fest der Befreiten gefeiert. Fest von Menschen, die die Freiheit haben, mit dem Geist des Herrn und seinem Wort seine Gemeinde zu bauen. Und in dieser Gemeinde wurden alle als Könige und Priester genannt. Das ist nicht nur schön. Hier bekommen wir von Jesus Christus Vollmacht, seine Botschaft weiter zu tragen. Er hat großes Vertrauen an uns und unsere Aufgabe heißt: Was machen wir mit diesem kostbaren Vertrauen, was bedeutet dieses Vertrauen in unserem Leben, im Alltag und am Sonntag. Uns hat nicht nur dieser Gedanke begleitet, sondern auch musikalische Umarmung vom Posaunenchor der Auferstehungskirche. Im Anschluss an den Gottesdienst unter freien Himmel konnten wieder viele Besucher im „Wald-Kaffee“ Kaffee und Kuchen genießen und zusammen bleiben, sich austauschen und zwei getaufte Erwachsene willkommen heißen.

Konfirmation

„Durch Jesus sind wir verbunden“. Unter diesem Motto wurden am 6. und 13. Mai in der Auferstehungskirche insgesamt 22 Mädchen und Jungen in einem festlichen Gottesdienst konfirmiert. Die Verbindungen zwischen Menschen können locker und fest sein. Die Verbindungen können aber auch zu eng sein oder sogar abbrechen. Gott will unbedingt unter allen Umständen die Verbindung mit uns, und diese Verbindung wird gehalten, von Gottes Seite her, durch Jesus Christus. Solch eine Verbindung mit Gott und miteinander wünschen wir unseren Konfirmierten. Gottes reichen Segen sei mit euch auf eurem weiteren Lebensweg.

 

Goldene Konfirmation

Goldene Konfirmation 2018


Am Palmsonntag konnten wir wieder Goldene Konfirmation feiern. Irmtraud Wartner und Helga Mokrys wurden vor 50 Jahren in der Auferstehungskirche bzw. in Neudeck Tschechien konfirmiert.
In einem festlichen Gottesdienst, den unser Kirchenchor musikalisch gestaltete, wurden sie für ihren weiteren Lebensweg gesegnet. Die jungen Konfirmanden überreichten ihnen Urkunden.
Nur zwei Jubilarinnen sind dieses Jahr unserer Einladung gefolgt. Teilweise ist es schwierig, die aktuellen Adressen herauszufinden, teilweise verhinderten andere Termine eine Teilnahme. Dennoch ist die Goldene Konfirmation ein besonderes Fest, das zu feiern sich lohnt.

Dankeschön

„Der Stern aus Betlehem“ (Herrnhuter Stern) wird auch in Altdorf, im Haus der Begegnung leuchten! Es wurde mit Deiner, Ihrer Hilfe ermöglicht! Für Ihre Spende danken wir ganz herzlich! 186, 85 Euro kamen zusammen. Es reicht, um den Stern zu bestellen, und der Rest wird für den Weihnachtsschmuck verwendet.
Lasst uns in der Osterzeit über Weihnachten freuen!

Neue Gruppe in unserer Gemeinde

Sie möchten viel darüber wissen, wie der christliche Glaube in unserem Land gelebt wird. Welchen Hintergrund die einzelnen Teile des Gottesdienstes haben. Wir tauschen uns aus, was der Kreuzestod Jesu für uns persönlich bedeutet. Wir üben singen und lesen. Wir hören voneinander. Und wir trinken Tee.
Jede Woche dienstags um 18 Uhr trifft sich eine Gruppe von jungen Menschen – im Moment aus Afghanistan, Irak und Iran – im Gemeindehaus der Auferstehungskirche.
Jede und jeder Interessierte ist herzlich willkommen.

Mitarbeiterdank mit Dienstjubiläum

25jähriges DienstjubiläumAuch in diesem Jahr waren wieder unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einer kleinen Dankeschön-Feier eingeladen. Besonderheit war neben leckeren Kaffee und Kuchen die Orgelführung, bei der unsere Kantorin Grete Csibi den Interessierten unsere 50jährige Orgel näher brachte. Außerdem konnten wir im Anschluss an den Gottesdienst unsere Pfarramtssekretärin zu ihrem 25jährigen Dienstjubiläum beglückwünschen.

50 Jahre Posaunenchor der evangelischen Auferstehungskirche in Landshut

Dieses stolze Jubiläum konnte die Kirchengemeinde am 1. Advent feiern. Bei einem Bläserkonzert am Samstag im festlich geschmückten Bürgersaal Altdorf ließ man die vergangenen Jahre noch einmal revue passieren. Von den Anfängen 1967, als man nichts hatte außer der Idee eines Posaunenchors. Von der Beschaffung der Noten und Instrumente und auch der Spielfähigkeit bis hin zur heutigen Zeit, wo der Posaunenchor bei zahlreichen Anlässen im Gottesdienst und bei vielen weiteren Auftritten und an vielen verschiedenen Orten zur Ehre Gottes spielt. Denn dies ist die ureigenste Aufgabe eines Posaunenchors, ein Signal für die Sache Gottes in unserer Welt zu setzen.

25jähriges Dienstjubiläum

 

Am Erntedanktag hatten wir die Ehre, zwei Mitarbeitenden zu ihrem 25jährigen Dienstjubiläum zu gratulieren.
Helga Mokrys sorgt als Reinigungskraft für Ordnung und Sauberkeit in Gemeindehaus, Turm und Kirche.
Joachim Polachowski kümmert sich um anfallende Hausmeistertätigkeiten und sorgt als Mesner für einen reibungslosen Ablauf der sonntäglichen Gottesdienste.
Es ist wirklich etwas Schönes, wenn Menschen so lange Jahre im Dienst der Gemeinde stehen und sich selbstverständlich darüber hinaus mit der Gemeinde verbunden fühlen.
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank!

Verstärkung für die Jugendarbeit in Landshut

Annika PeterMein Name ist Annika Peter, ich bin 25 Jahre alt und komme aus Mitterfels in der Nähe von Straubing. Seit 1. September arbeite ich auf meiner ersten Stelle als Jugenddiakonin in der Auferstehungskirche und Christuskirche Landshut. 

Im Rahmen meines Diakonik-Studiums in Rummelsberg habe ich außerdem Soziale Arbeit studiert. Nach diesen 6 Jahren freue ich mich sehr, endlich in die Praxis zu starten, viele Aktionen mitzuerleben und auch selbst neue Projekte zu gestalten. In meiner Freizeit mache ich viel Musik, lese und koche gerne. Ich bin sehr gespannt, was mich in Landshut erwartet und bin jederzeit offen für Gespräche und Anregungen. Sprechen Sie/ sprich du mich gerne an, ich freue mich auf viele Bekanntschaften und Begegnungen!

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Auferstehungskirche Landshut RSS